Kinder im Frauenhaus

Das Frauenhaus ist auch ein Kinderhaus, fast die Hälfte der Bewohnerinnen sind Kinder.

Alle Kinder, die ins Frauenhaus kommen, haben unter der gewaltgeprägten Familienatmosphäre gelitten und erlebten in vielen Fällen verschiedene Formen von Vernachlässigung und Misshandlung. Im Frauenhaus besteht die Möglichkeit, zeitnah, spezifisch und individuell auf die Situation der Kinder einzugen. 


Mädchen und Jungen im Frauenhaus

Im Frauenhaus Oberursel steht den Kindern mindestens drei Stunden täglich ein betreutes Spielzimmer zur Verfügung. Dort werden den Kindern verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten: Malen, singen, tanzen, Rollenspiele, Tischspiele oder einfach nur ausgelassen miteinander sein.

Da die Kinder, genauso wie die Mütter praktisch ein neues Leben außerhalb des gewohnten Umfeldes beginnen müssen, ist ein Wechsel vom Kindergarten bzw. der Schule erforderlich. Das ist schwierig für alle Kinder, weil sie damit ihr Umfeld und ihre Freunde plötzlich verlieren. Das Frauenhaus unterstützt die Mütter bei der Suche nach einem geeigneten Kindergarten- und Schulplatz, damit die Kinder langsam wieder in die Normalität zurück finden und in eine neue Tagesstruktur hinein wachsen können. 

 

 

 


Angebote für Kinder

  • Unterstützung bei An-und Abmeldung sowie Suche von freien Plätzen in Kindergärten, Kitas, Schule, Hort, Tagesmütter
  • kunsttherapeutische Angebote, Spielstunden
  • Kinderprojekte: Reiten u.a.

Die Kinder werden unterstützt durch:

  • Pädagogische Arbeit in Gruppen (Kindergruppen)
  • Freizeitpädagogische Angebote (Ausflüge und Besuche von Veranstaltungen)
  • Präventive Arbeit
  • Gemeinsame Gespräche
  • Hilfe bei der Bewältigung von Problemen in Kindertagesstätten und in Schulen

Top